E-Mail
+43 664 31 20 266
WhatsApp
En
Erlebnis buchen
Bergsteigen auf einem der Seven Summits

Mount Elbrus

Seven Summit Mount Elbrus 5642m

Der Elbrus ist mit seinen 5.642 Metern der höchste Punkt des europäischen Kontinents und zählt zu den berühmten „Seven Summits“. Der Aufstieg von Süden ist unter Bergsteigern wegen der gut ausgebauten Infrastruktur sowie der komfortablen und schönen Unterkünfte die beliebteste Route. Wir besteigen den Westgipfel (5642m), der um 21m höher ist als der Ostgipfel.

Die Tour dauert insgesamt 8 Tage, wobei ein Reservetag für den Fall von Schlechtwetter eingeplant ist. Ab 5 Teilnehmern wird die Tour von Bernhard persönlich oder einem unserer Bergführer durchgeführt, sodass eine deutschsprachige Betreuung sichergestellt ist. Außerdem werden wir von einem lokalen, russisch-/deutschsprachigen Bergführer begleitet, der den Elbrus und die Umgebung wie seine Westentasche kennt und uns vor Ort optimal betreut.

Wir haben mindestens einen Bergführer für vier Personen. Das bedeutet maximale Chancen auf den Gipfelerfolg, sollte ein einzelner Teilnehmer den Wunsch haben, umzukehren. So können wir ideal auf die unterschiedliche Leistungsfähigkeit aller Teilnehmer Rücksicht nehmen.

Termine:

Mai - Juni auf Anfrage

Preis:

ab € 1400

Voraussetzung:

Anspruchsvolle Besteigung eines 5000er

Alter:

ab 16 Jahre

Dauer:

8 Tage

Teilnehmer:

mind. 5 Personen, max. 8 Personen

Alle Details zu diesem Angebot

Programm

Leistungen

Hinweis

Anreise

FAQs

Programm

Tag 1:
Ankunft in Mineralnye Vody. Treffen aller Teilnehmer und Transfer nach Terskol im Baksan-Tal (ca. 4 Std.). Übernachtung im Hotel in Doppel- oder 3-Bett-Zimmern mit DU/WC.

Tag 2:
Akklimatisationstour zu einem schönen Wasserfall und Observatorium (3.100m). Bei gutem Wetter bestaunen wir ein grandioses Panorama: auf einer Seite liegen sanft die zwei Elbrus-Kuppeln und auf der anderen erhebt sich der mächtige Dongus-Orun (Dauer ca. 7 Std., +/-900hm). Alternativ können wir bei gutem Wetter auch mit dem Skilift bereits auf 3.800m fahren und dort mit einer kleinen Wanderung die Höhenanpassung noch mehr verbessern. Übernachtung wie am Vortag.

Tag 3:
Mit dem Skilift zur Berghütte auf ca. 3.800m. Nicht benötigte Sachen können im Hotel deponiert werden. Nach einer kurzen Tee-Pause Aufstieg zum Prijut 11 und höher (ca. 4.300m). Bei guter Kondition der Gruppe weiterer Aufstieg. Übernachtung in unserer modernen Hütte (in der Nähe der alten Botschki) in Mehrbettzimmern (ca. 3 Std. Aufstieg).

Tag 4:
Akklimatisationsaufstieg zum Pastuchov-Felsen bis auf ca. 4.800m. Bei guter Kondition der Gruppe weiterer Aufstieg (ca. 8 Std.) Übernachtung in unserer Hütte.

Tag 5:
Erholungstag und weitere Akklimatisierung. Heute sammeln wir die Kräfte für die bevorstehende anspruchsvolle Gipfeltour und checken noch mal die Ausrüstung. Auf Wunsch kann eine kurze Tour in der Umgebung (bis ca. 4.300m) unternommen werden. Bei sehr guter Kondition der Gruppe und gutem Wetter kann der Aufstieg auch an diesem Tag erfolgen: Die Entscheidung wird entsprechend der Verhältnisse kurzfristig getroffen. Übernachtung auf unserer Hütte.

Tag 6:
Gipfeltag. Frühes Aufstehen (ca. 2 Uhr). Es kann sehr kalt und windig, aber auch angenehm mild und windstill sein. Wir verlassen die Unterkunft um ca. 3 Uhr, um den Sonnenaufgang etwa auf der Höhe der Pastuchov-Felsen zu erleben. Auf Wunsch der Gruppe können wir auch mit der Schneeraupe bis zu den Pastuchov-Felsen fahren, was den Aufstieg erheblich verkürzt (Fahrt für 10 Personen ca. 400€). Übernachtung wie am Vortag. Aufstieg ca. 10 Std., Abstieg ca. 4 Std., +/-1840hm.

Tag 7:
Reservetag. Falls der Aufstieg am 6. Tag erfolgreich war, Abstieg ins Baksan-Tal zum Hotel und Erholung mit Wanderung in der Umgebung. Ansonsten wird der Tag anstrengend: Auffahrt mit Ratrac zum Pastuchov-Felsen, Gipfelbesteigung und Abstieg zur Seilbahn und Talfahrt. Übernachtung im Hotel in Terskol.

Tag 8:
Gruppentransfer nach Mineralnye Wody und individueller Rückflug. Fahrzeit ca. 3-4 Std. für 190km.

Leistungen

Leistungen:

  • Organisation durch den Reiseveranstalter Mountain Sports
  • Visumeinladung
  • Örtliche Registrierung und Formalitäten vor Ort
  • Gruppentransfer vom und zum Flughafen in Mineralny Vody
  • Aufenthalt im Hotel im Terskol, 2- oder 3-Bettzimmer, Lager auf der Berghütte
  • Volle Verpflegung am Berg, mindestens HP im Tal
  • Bergführer von Mountain Sports Zillertal als Ansprechpartner und Begleitung ab Mineralny Vody und assistierende Bergführer für den Gipfeltag (pro 4 Gäste 1 Bergführer)
  • Gebühr für Nationalpark
  • Gipfelzertifikat

Zusatzkosten:

  • Anreise / Flug bis Mineralny Vody
  • Visum für Russland Kosten ab ca. € 80,- p.P. (muss von den Teilnehmern rechtzeitig bei der Russischen Vertretung im Heimatland beantragt werden)
  • Das Visum kann auch gegen Gebühr von uns organisiert werden
  • Nachzahlung für ein Einzelzimmer im Hotel
  • Schneemobilfahrt am Gipfeltag ca. € 100,- (der exakte Preis hängt von der Anzahl der Fahrgäste ab)
  • Seilbahnfahrten
  • Taxi vom/ zum Flughafen bei früherer oder späterer An-/Abreise (ca. 100€)
  • Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus, wird gerne von uns angeboten

Hinweis

Diese Unternehmung ist mit den alpinen Gefahren im Hochgebirge verbunden. Du bist bereit, ein erhöhtes Maß an Risiko zu übernehmen und du nimmst an dieser Tour auf der Basis als selbständiger Bergsteiger teil. Ähnlich wie z.B. am Mont Blanc müssen wir mit jeder Art von Wetter rechnen. Von eisig kalten -30°C bis hin zu stechend heißem Sonnenwetter, Sturm oder Windstille ist alles möglich.

Bergsteigen in großer Höhe (am Gipfeltag bis auf 5.600m) bedeutet eine große Belastung für den Organismus und die Gefahr einer Höhenkrankheit kann nicht ausgeschlossen werden. Daher empfehlen wir dringend schon vor der Anreise den Körper an Aufenthalte in der Höhe zu gewöhnen, z.B. durch den Aufenthalt auf einer hochgelegenen Hütte in den Alpen (min. 3.000m). Ideal ist die Teilnahme an einer unserer Hochalpentouren in der Woche vor der Abreise. Du musst körperlich gesund und voll belastbar sein. Bitte konsultiere im Zweifelsfall vor Reisebeginn deinen Arzt.
Bitte berücksichtige, dass die Organisation, Unterbringung, Verpflegung und Transportmittel im Kaukasus nicht europäischen Maßstäben entsprechen. Durch Unwetter, Baustellen und allgemein unvorhergesehene Ereignisse oder schlechte Bedingungen kann es zu Verzögerungen und Umstellungen des Programms kommen.

Anreise

Adresse fürs Navi: Flughafen Mineralnye Vody, Stavropol Krai, Russland, 357205

Der Flughafen Mineralnyje Wody ist ein internationaler Verkehrsflughafen in der Region Stawropol im Süden Russlands. Er befindet sich nahe der Mittelstadt Mineralnyje Wody und gilt als der größte Passagierflughafen in der russischen Kaukasus-Region

FAQs

Was muss alles in den Rucksack?
Was du in deinen Rucksack packen musst und was besser zuhause bleibt, kannst du der Packliste entnehmen, die du in den Detailinformationen deiner Tour findest. Besonderes Augenmerk solltest du auf deine Bergschuhe verwenden. Schuhe der Kategorie B/C mit einem Schaft über die Knöchel sind ideal für mehrtägige Touren.

Was muss ich mir unter Trittsicherheit und Schwindelfreiheit vorstellen?
Wer in den Bergen unterwegs sein will, muss zunächst mal gesund sein und eine ausreichend gute Kondition mitbringen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass du in unwegsamem und auch weglosem Gelände sicher gehen kannst. Die Anforderungen sind bei jeder Tour unterschiedliche und sind in den Detailbeschreibungen erklärt. Dort findest du auch eine Übersicht. Wenn du dir nicht sicher bist, ob eine Tour zu dir passt, dann ruf uns an. Wir beraten dich gern.

Welche Leihausrüstung ist im Preis enthalten?
In der Tourenbeschreibung findest du unter "Leistungen" die inkludierte Leihausrüstung. Bei all unseren geführten Touren ist die Leihausrüstung inklusive. Wir haben auch einen Ausrüstungsverleih – solltest du selbst unterwegs sein, aber hast deine Steigeisen vergessen – dann bekommst du diese Ausrüstung bei uns im Verleih.

Woher weiß ich, welche Ausrüstung ich für meine Tour benötige?
Du bekommst von uns eine Packliste. Anhand dieser kannst du dich sehr gut orientieren was du für deine gebuchte Tour dabei haben musst.

Ich benötige keine Leihausrüstung, bekomme ich eine Ermäßigung?
Die Bereitstellung von Leihausrüstung ist eine Serviceleistung von uns gegenüber unseren Gästen. Wir bitten um Verständnis, dass wir daher keine Nachlässe gewähren können, wenn du deine eigene Ausrüstung nutzt.

Die Wettervorhersage kündigt schlechtes Wetter an, wann wird eine Tour abgesagt / verschoben?
Die Wettervorhersagen für das Gebirge sind leider nicht immer so genau, wie man sich das in unserem Zeitalter vorstellen mag und manche Wetterportale sind für Prognosen im Gebirge auch schlichtweg ungeeignet. Eine zuverlässige Prognose ist nur für die folgenden drei bis fünf Tage möglich. Zwar sind besonders die 16 Tage Vorhersagen sehr beliebt, jedoch hält sich die Aussagekraft sehr in Grenzen. Sollten die Bedingungen eindeutig schlecht sein, sodas wir die Tour aus Sicherheitsgründen absagen, dann finden wir gemeinsam einen Ersatztermin oder du bekommst deine Anzahlung retour.

Downloads

Schnellanfrage

Bitte folgendes Formular möglichst vollständig ausfüllen. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichfelder!