AGB Mountain Sports Bernhard Neumann e.U. - Mountain Sports Zillertal
Sommer Start - Berge und wilde Wasser

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Mountain Sports Zillertal als Veranstalter

1. Geltungsbereich:

1.1. Für Rechtsgeschäfte zwischen Mountain Sports Zillertal und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden kurz „AGB“ genannt) in ihrer jeweils aktuellen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt Mountain Sports Zillertal nicht an, es sei denn, Mountain Sports Zillertal hätte ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Alle anders lautenden Geschäftsbedingungen sind mit Erscheinen dieser Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam.

2. Vertragsabschluss:

2.1 Mountain Sports Zillertal bietet im eigenen Namen und auf eigene Rechnung Freizeit- und Sport- sowie Abenteuerdienstleistungen (nachstehend kurz „Event“ genannt) an und führt diese auch selbst durch. Der Event-Durchführungsvertrag zwischen Mountain Sports Zillertal und dem Kunden kommt durch die Reservierung über das online Buchungstool, das Mountain Sports Büro in 6290 Mayrhofen, Hollenzen 75 oder Hauptstraße 456 oder einer Mountain Sports Buchungsstelle (z. B. in Hotels) und der anschließenden Bestätigung der Reservierung durch Mountain Sports Zillertal zustand, womit auch die gegenständlichen AGB anerkannt werden. Der Kunde erhält dabei eine Reservierungsbestätigung. Mit Zugang der Reservierungsbestätigung ist der Durchführungsvertrag zwischen Mountain Sports Zillertal und dem Kunden abgeschlossen.

2.2 Die genauen Leistungen sind dem Abenteuerprogramm auf unserer Website und den Detailinformation unseres Katalogs zu entnehmen.

3. Voraussetzungen für die Teilnahme an den Events von Mountain Sports Zillertal:

3.1 Der Kunde sichert zu, die für die ausgewählten Events notwendigen psychischen und physischen Voraussetzungen, die in der Website/Katalog, in der Detailausschreibung und in den Geschäftsbedingungen angeführt werden, mitzubringen.

3.2 Kunden, die durch Alkohol, Drogen oder Medikamente beeinträchtigt sind, sind von der Teilnahme am Event ausgeschlossen. Dasselbe gilt für Personen, die nicht imstande sind, den Anweisungen von Guides udgl. zu folgen.

3.3 Der Kunde ist sich im Klaren, dass das Event zumeist unter freiem Himmel stattfindet und damit Witterungseinflüssen unterliegt. Sämtliche Events werden von geprüften und geeigneten Guides geführt. Die Ausrüstung entspricht den aktuellen Sicherheitsnormen. Vor Beginn eines jeden Events wird der Kunde vom Guide entsprechend instruiert und auf die Gefahren und Risiken hingewiesen. Ungeachtet dessen können Restrisiken nicht ausgeschlossen werden, sind Risiken doch mannigfaltig.

3.4 Der Kunde ist des weiteren verpflichtet, wenn er sich während eines Events überfordert fühlt, dies seinem Guide unverzüglich mitzuteilen, und zwar auf geeignete Weise, sodass dieser in die Lage versetzt wird, ihn auch zu verstehen bzw. ihm zu folgen.

4. Haftung für Schäden:

4.1 Im Schadensfall wird die Haftung von Mountain Sports Zillertal und den Personen, der sich Mountain Sports Zillertal bedient, auf den Fall des Vorsatzes bzw. grober Fahrlässigkeit beschränkt, gleich aus welchem Rechtsgrund. Verletzungen und Schäden, auch am zur Verfügung gestellten Material von Mountain Sports Zillertal, sind unverzüglich zu melden. Für Schäden des Kunden, die bei Aktivitäten erfolgen, welche über das gebuchte Event hinausgehen, ist jegliche Haftung von Mountain Sports Zillertal ausgeschlossen.

4.2. Der Kunde sichert zu, dass er für einen möglichen selbstverschuldeten Schadensfall im alpinen Gelände eine entsprechende Bergekostenversicherung abgeschlossen hat.

5. Anweisungen und Instruktionen:

5.1 Der Kunde hat sämtliche Sicherheitsanweisungen des Tourleiters zu befolgen und am Event, sofern erforderlich, aktiv mitzuwirken.

5.2 Der tourleitende Guide ist berechtigt, Kunden, die gegen die gegenständlichen AGB oder sonstige Weisungen bzw. Anleitungen seinerseits verstoßen bzw. diese ignorieren, vom Event auszuschließen bzw. selbiges abzubrechen, wobei von Seiten des Kunden kein Anspruch auf Ersatz des Eventpreises besteht. Dem Guide steht es auch zu, das Eventprogramm wegen unvorhergesehener Umstände, die insbesondere die Sicherheit des Kunden beeinträchtigen könnte (wozu auch die mangelnde Eignung des Kunden zählt), abzuändern, zu erweitern oder einzuschränken. Mountain Sports Zillertal ist diesfalls jedenfalls berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

6. Eventdurchführung:

6.1 Die zeitliche Dauer einer Tour lässt sich nicht immer genau vorausbestimmen. Angeführte Zeiten gelten nur als Richtwert. Mountain Sports Zillertal vermag deshalb keine Gewähr für die Einhaltung dieser Richtzeiten abzugeben.

6.2 Bei Events, bei denen bestimmte Fahrzeuge, technische Einrichtungen usw. erforderlich sind und diese zur Durchführung des Events nicht zur Verfügung stehen, behält sich Mountain Sports Zillertal vor, nach Möglichkeit entsprechenden Ersatz bereitzustellen. Ist dies nicht oder nur mit unverhältnismäßig wirtschaftlichen Mitteln möglich, steht Mountain Sports Zillertal das Recht zu, das Event – auch kurzfristig – abzusagen. Diesfalls wird der bezahlte Preis zurückerstattet. Im Übrigen nimmt der Kunde zustimmend zur Kenntnis, dass keine weiteren, darüber hinausgehenden Ansprüche geltend gemacht werden können (beispielsweise Schadenersatz, Übernachtung, Fahrtkosten udgl.).

6.3 Zum Teil erfolgt die An- und Abreise zu den Gebieten, wo die Events stattfinden, mit dem privaten Kraftfahrzeug des Kunden. Diese Fahrten qualifizieren sich nicht als Teil des Events. Mountain Sports Zillertal schließt deshalb jegliche Haftung für dabei sich ereignende Unfälle und Schadenseintritte aus, was der Kunde zustimmend zur Kenntnis nimmt.

6.4 Tritt der Kunde bei eigener Anreise die Veranstaltung nicht oder nicht rechtzeitig an, so besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Eventpreises.

6.5 Der Kunde ist verpflichtet, die ihm von Mountain Sports Zillertal zur Eventdurchführung zur Verfügung gestellten Gegenstände, wie Ausrüstung, Sportgeräte, Fahrzeuge udgl., die vom Kunden verwendet werden, auch während des Events auf deren Funktionstüchtigkeit zu überprüfen. Der Kunde ist verpflichtet, etwaige ihm zur Kenntnis gelangende Mängel unverzüglich dem Guide zur Kenntnis zu bringen.

6.6 Mountain Sports Zillertal ist berechtigt, das gebuchte Event durch einen anderen konzessionierten Veranstalter durchführen zu lassen, sofern die Durchführung durch Mountain Sports Zillertal nicht oder nur schwerlich möglich ist (z. B. Krankheit, Auslastung der Kapazitäten usw.).

7. Preise, Zahlungsbedingungen:

7.1. Die angeführten Preise von Mountain Sports Zillertal sind – sofern nichts anderes angeführt ist - Inklusivpreise; darin enthalten ist sohin auch die gesetzliche Mehrwertsteuer in der jeweils gültigen Höhe. Die Preise der einzelnen Events der Veranstalter sind bindend.

7.2. Preis- oder Programmänderungen und Druckfehlerkorrekturen werden vorbehalten.

7.3. Mit der Reservierung und der Übermittlung der Reservierungsbestätigung (s. oben Pkt. 2.1.) ist vom Kunden eine Anzahlung in Höhe von 25 % des Gesamtentgeltes zu leisten. Die Anzahlung hat entweder direkt im Büro in 6290 Mayrhofen, Hollenzen 75 oder auf das Konto der Mountain Sports Zillertal bei der Raiffeisenbank Mayrhofen, Kto.Nr. 20.321, BLZ 36.274, zu erfolgen. Die Restzahlung ist jedenfalls vor Beginn des Events vollständig zu entrichten, wobei diesbezüglich Bargeld sowie wie VISA und Mastercard-Kreditkarten akzeptiert werden. Der IBAN-Code lautet wie folgt: AT38 3627 4000 0002 0321. Der BIC-Code lautet wie folgt: RZTIAT22274.

7.4. Rückerstattungen des Eventpreises/Anzahlung von Kreditkarten/EC-Karten Zahlungen erfolgen mit einer 3% Bearbeitungsgebühr.

8. Erlebnisbeschreibung und Leistungsänderungen:

8.1. Mountain Sports Zillertal ist bemüht, die angebotenen Events möglichst konkret und korrekt zu beschreiben. Die einzelnen Eventabläufe können jedoch Änderungen unterliegen.

8.2. Die von Mountain Sports Zillertal verwendeten Lichtbilder, Skizzen udgl. dienen lediglich der allgemeinen Beschreibung. Solche Lichtbilder (z. B. Aktionen, Personen, Situationen usw.) sind natürlich unverbindlich.

8.3. Die Angaben hinsichtlich Dauer und Zeit der offerierten Events sind unverbindlich. Die Events können auch in Gruppen durchgeführt werden, womit zeitliche Verzögerungen einhergehen können. Zudem können auch Wartezeiten naturgemäß nicht ausgeschlossen werden.

8.4. Inhaltliche Leistungsänderungen des Events sind nicht auszuschließen, erfolgen jedoch nur bei Notwendigkeit. Dies wird dem Kunden nach Kenntniserlangung mitgeteilt. Sollte die Änderung einen wesentlichen Inhalt des Events betreffen und zudem – im Vergleich zur Buchung - erheblich sein, so ist der Kunde zum kostenlosen Vertragsrücktritt berechtigt. Von Mountain Sports Zillertal bereits erbrachte Leistungen sind jedoch jedenfalls zu vergüten.

9. Rücktritt vom Vertrag:

9.1 Wird das Event infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich beschwert, gefährdet, beeinträchtigt oder ist die Sicherheit des Kunden nicht mehr gewährleistet, so kann nach Prüfung einer eventuellen zeitlichen Verlegung bzw. nach Vorschlag eines gleichwertigen Ersatzprogrammes sowohl der Kunde als auch Mountain Sports Zillertal vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall erhält der Kunde den bezahlten Eventpreis zurück; weitere Ansprüche bestehen nicht. Wird der Vertrag aufgelöst, so kann Mountain Sports Zillertal für die bereits erbrachten oder zur Beendigung des Events noch zu erbringenden Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

9.2. Ist ein Kunde aufgrund einer Fehleinschätzung seiner Leistungsfähigkeit einem Event nicht gewachsen, so ist er nicht berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung des Eventpreises.

9.3. Im Übrigen steht Mountain Sports Zillertal im Fall des Rücktritts des Kunden nach erfolgter Buchung des Events eine Rücktrittsentschädigung nach folgenden pauschalen Prozentsätzen des jeweiligen Gesamtentgeltes von Mountain Sports Zillertal: Erhalt der Rücktrittsbestätigung des Kunden bis zum 30. Tag vor Beginn des Events zu: 25 %, mindestens € 25,00. Erhalt der Rücktrittsbestätigung des Kunden vom 29. Tag bis zum 15. Tag vor Beginn des Events zu: 35 %. Erhalt der Rücktrittbestätigung des Kunden vom 14. Tag bis zum 8. Tag vor Beginn des Events zu: 50 %. Erhalt der Rücktrittsbestätigung des Kunden vom 7. Tag bis zum 2. Tag vor Beginn des Events zu: 65 %. Erhalt der Rücktrittsbestätigung des Kunden 1. Tag vor und am Tag des Events zu: 100 %.

9.4. Wird die erforderliche Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann Mountain Sports Zillertal bei Tagesprogrammen einen Tag vor Eventbeginn entschädigungslos vom Vertrag zurücktreten. Diesfalls erhält der Kunde die Anzahlung unverzüglich ausbezahlt; weitere Ansprüche des Kunden bestehen nicht.

9.5. Leistungsstörungen die durch das Wetter, Ausfall von Bahnen oder anderen Einflüssen verursacht werden, und auf die Mountain Sports Zillertal keinen Einfluss hat sind nicht regresspflichtig.

9.6. Tritt der Kunde der eine vereinbarte Veranstaltung nicht oder nicht rechtzeitig an, so hat der Kunde keinen weiteren Anspruch auf einen Ersatzevent.

9.7. Der Kunde kann, sofern er Verbraucher ist, von einem im Fernabsatz abgeschlossenen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten.

10. Verwahrung und Verleih von Gegenständen:

10.1. Mountain Sports Zillertal weist darauf hin, dass der Kunde für die allfällige Verwahrung von Gegenständen jedenfalls selbst verantwortlich ist und mit Mountain Sports Zillertal kein Verwahrungsvertrag abgeschlossen wird.

10.2. Für die Beschädigung an von Mountain Sports Zillertal an den Kunden vermietete Gegenstände ist dieser jedenfalls verantwortlich, sofern es sich nicht um ein unabwendbares Ereignis handelt.

11. Verfügbarkeit:

11.1. Die Teilnahme an den Events hängt von deren Verfügbarkeit ab. Informationen zur generellen Event-Verfügbarkeit (z.B. Zeit, Ort, usw.) sind in den Eventsbeschreibungen enthalten.

12. Bilder, Videoaufnahmen usw.:

12.1. Der Kunde erteilt seine unwiderrufliche Zustimmung dahingehend, als Mountain Sports Zillertal berechtigt ist, bei der Eventdurchführung Lichtbilder, Videoaufnahmen usw. zu erstellen, auf denen der Kunde ersichtlich ist, und selbige unbefristet insbesondere für Werbe- und Marketingzwecke in jeglicher Form zu verwenden (insbesondere für Folder, Internet usw.) zu verwenden. Der Kunde ist ebenfalls damit einverstanden, dass seine sonstigen Daten automationsunterstützt verarbeitet und von Mountain Sports Zillertal für Werbe- und Marketingzwecke verwendet und weitergegeben werden dürfen. Dem Kunden erwachsen daraus keine wie immer gearteten Ansprüche – insbesondere finanzieller Natur – gegenüber Mountain Sports Zillertal.

13. Änderung der AGB, Form von Erklärungen:

13.1. Änderungen bzw. Ergänzungen zu diesen AGB bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dasselbe gilt für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

13.2. Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen gegenüber Mountain Sports Zillertal bedürfen jedenfalls der Schriftform.

14. Geltendes Recht, Gerichtsstand:

14.1. Für die vertragliche Beziehung zwischen Mountain Sports Zillertal und dem Kunden gilt ausschließlich österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit der Rom I-VO als auch Bestimmungen des Internationalen Privatrechts werden einvernehmlich ausgeschlossen. Als Erfüllungsort für Lieferungen und Zahlung wird 6290 Mayrhofen vereinbart.

14.2. Für allfällige Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der Geschäftsverbindung wird unter Ausschluss des allgemeinen Gerichtsstandes das Bezirksgericht Zell am Ziller vereinbart, und zwar unabhängig von der Höhe des Streitwertes.

15. Salvatorische Klausel:

15.1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig, anfechtbar oder unanwendbar sein bzw. werden, so bleiben dessen ungeachtet alle anderen Bestimmungen der AGB unverändert und wirksam. Hinsichtlich der nichtigen bzw. unwirksamen Bestimmungen gelten Bestimmungen als vereinbart, die gültig sind und die ursprünglich mit der nunmehr unwirksamen Bestimmung verfolgten Interessen am nächsten kommen. Bis dahin gelten wirksame Bestimmungen als vereinbart, die die ursprünglich verfolgten Interessen am besten wahrt.

16. Verweis und Links:

16.1. Die sorgfältige inhaltliche Kontrolle übernimmt Mountain Sports Zillertal für die Inhalte externer Links. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen auf den verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die Gestaltung und Inhalt externer Links hat der Autor keinen Einfluss. Deshalb distanziert sich Mountain Sports Zillertal bzw. der Autor hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten, die nach Linksetzung verändert wurden. Verlinkungen auf einzelne Bild- und Textdaten sind nicht gestattet. Verlinkungen sind ausschließlich auf der Startseite erwünscht und gestattet.

Mayrhofen, April 2016

AGB von Mountain Sports Zillertal als Vermarktungs- und Vertriebsplattform

1. Geltungsbereich:

1.1.  Für Rechtsgeschäfte zwischen Mountain Sports Zillertal als Vermarktungs- und Vertriebsplattform und dem Kunden gelten, sofern Mountain Sports Zillertal nicht selbst als Veranstalter auftritt, ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden kurz „AGB“ genannt) in ihrer jeweils aktuellen Fassung insoweit. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt Mountain Sports Zillertal nicht an, es sei denn, Mountain Sports Zillertal hätte ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

Alle anders lautenden Geschäftsbedingungen sind mit Erscheinen dieser Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam.

1.2. Mountain Sports Zillertal als Vermarktungs- und Vertriebsplattform rechtlich selbständiger Unternehmer vermittelt für verschiedene (Event) Veranstalter (z. B. Stocky Air Paragleiter Tandemflüge Zillertal etc.) diverse Freizeit- und Sportdienstleistungen.
Mountain Sports Zillertal tritt hierbei lediglich als Vermittler und nicht als Veranstalter auf, und haftet dementsprechend nur für die ordnungsgemäße Vermittlung (Vermittlungsvertrag), nicht für die Leistung und dessen Durchführung durch den Veranstalter (Leistungsvertrag). Der Leistungsvertrag über die Durchführung der Freizeit- und Sport- sowie Abenteuerdienstleistung (nachstehend kurz als „Event“ bezeichnet) wird explizit mit dem jeweils durchführenden Veranstalter geschlossen, weshalb auch die Durchführung des Events alleine dem Veranstalter obliegt. Mountain Sports Zillertal beschränkt sich somit auf die Sammlung der Events, deren Beschreibung und deren Vermittlung, weshalb die Haftung für die Durchführung des vermittelten Events ausschließlich den Veranstalter des jeweiligen Events trifft. Allfällige Schadenersatzansprüche udgl. sind vom Kunden somit an den Veranstalter, der die Durchführung des Events übernommen hat bzw. übernehmen hätte müssen, heranzutragen.

Die Erfüllung der über Mountain Sports Zillertal gebuchten Leistungen als solche stellen keine Leistungspflicht von Mountain Sports Zillertal dar.

1.3. Die Angaben des Kunden werden automationsunterstützt verarbeitet. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, fallweise von Mountain Sports Zillertal Informationsmaterial zu Werbezwecken zu erhalten.

1.4. Für die Durchführung der Events kommen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des jeweiligen Veranstalters zur Anwendung. Wichtige Inhalte daraus (z.B. Ausschlusskriterien, individuelle Voraussetzungen, Mindestalter) sind bei den einzelnen Aktivitätsbeschreibungen zu finden. Die AGB der Veranstalter können vom Kunden auch direkt über die Homepage von Mountain Sports Zillertal (www.mountain-sports-zillertal.com) zur Einsicht abgerufen werden.

 2. Vertragsabschluss:

2.1. Der Event-Vermittlungsvertrag zwischen Mountain Sports Zillertal und dem Kunden kommt durch die Reservierung über das online Buchungstool, das Mountain Sports Büro in 6290 Mayrhofen, Hollenzen 75 oder Hauptstraße 456 oder einer Mountain Sports Buchungsstelle (z. B. in Hotels) und der anschließenden Bestätigung der Reservierung durch Mountain Sports Zillertal zustande. Der Kunde erhält dabei eine Reservierungsbestätigung. Diese ist dem Eventveranstalter bei Inanspruchnahme des Events auszuhändigen. Mit Zugang der Reservierungsbestätigung ist der Vermittlungsvertrag zwischen Mountain Sports Zillertal und dem Kunden abgeschlossen.

Das vom Kunden gebuchte Event ist von diesem bei online-Buchungen umgehend, jedenfalls vor Inanspruchnahme des Events, auf das Konto von Mountain Sports Zillertal zur Überweisung zu bringen. Bei Buchungen im Mountain Sports Zillertal-Büro in 6290 Mayrhofen oder einer der Mountain Sports Zillertal-Buchungsstellen ist der Eventpreis gleichzeitig mit der Reservierung zu bezahlen.

2.2. Die Reservierungsbestätigung berechtigt den Kunden oder eine beliebig andere (geeignete) Person zur Teilnahme am entsprechenden Event beim jeweiligen Veranstalter.

2.3. Die Gültigkeitsdauer der Buchungsbestätigung beträgt 12 Monate ab Ausstellungsdatum. Sie steht in Abhängigkeit zu den Laufzeitintervallen der Verträge mit den Veranstaltern und möglicher Leistungsänderungen. Mountain Sports Zillertal trägt das Risiko von Preissteigerungen beim jeweiligen Veranstalter im Laufe des Gültigkeitszeitraumes. Eine Verlängerung des Gültigkeitszeitraumes ist nicht möglich.

2.4. Die Reservierungsbestätigung für ein vom Kunden gewähltes Event kann ohne schriftliche Zustimmung von Mountain Sports Zillertal nicht in eine Reservierung für ein anderes Event umgetauscht werden, sofern vom Kunden bereits eine Terminabstimmung mit dem Veranstalter stattgefunden hat. Sollte das andere Event teurer sein als das ursprüngliche, ist der Differenzbetrag an Mountain Sports Zillertal zu bezahlen. Sollte das neu ausgewählte Event billiger sein als das ursprüngliche, wird der Differenzbetrag nicht mehr an den Kunden refundiert. Eine Barablöse der Buchungsbestätigung ist jedenfalls nicht möglich.

3. Preise:

3.1. Die angeführten Preise von Mountain Sports Zillertal sind – sofern nichts anderes angegeben ist - Inklusivpreise; darin enthalten ist somit auch die gesetzliche Mehrwertsteuer in der jeweils gültigen Höhe. Die Preise der einzelnen Events der Veranstalter sind bindend.

3.2. Preis- oder Programmänderungen und Druckfehlerkorrekturen werden vorbehalten.
 

4. Erlebnisbeschreibung und Leistungsänderungen:

4.1. Mountain Sports Zillertal ist bemüht, die angebotenen Events möglichst konkret und korrekt zu beschreiben. Die einzelnen Eventabläufe können jedoch Änderungen unterliegen.

4.2. Die von Mountain Sports Zillertal verwendeten Lichtbilder, Skizzen udgl. dienen lediglich der allgemeinen Beschreibung. Solche Lichtbilder (z. B. Aktionen, Personen, Situationen usw.) sind natürlich unverbindlich.

4.3. Die Angaben hinsichtlich Dauer und Zeit der offerierten Events sind unverbindlich. Die Events können auch in Gruppen durchgeführt werden, womit zeitliche Verzögerungen einhergehen können. Zudem können auch Wartezeiten naturgemäß nicht ausgeschlossen werden.

4.4. Inhaltliche Leistungsänderungen des Events sind nicht auszuschließen, erfolgen jedoch nur bei Notwendigkeit. Dies wird dem Kunden nach Kenntniserlangung mitgeteilt. Sollte die Änderung einen wesentlichen Inhalt des Events betreffen und zudem – im Vergleich zur Buchung - erheblich sein, so ist der Kunde zum kostenlosen Vertragsrücktritt berechtigt.

5. Voraussetzungen für die Teilnahme an den Freizeit- und Sportdienstleistungen der Veranstalter:

5.1. Die Teilnahme an bestimmten Events setzt ein Mindestmaß an persönlicher Eignung voraus. Diese Voraussetzungen sind bei den einzelnen Eventbeschreibungen genannt. Nach erfolgter Reservierung ist der Kunde selbst dafür verantwortlich, dass er selbst bzw. jene Person, die am jeweiligen Event teilnehmen soll, diese Mindestvoraussetzungen auch erfüllt. Eine Rückerstattung des Preises für die Reservierung ist für den Fall einer Nichterfüllung der Mindestvoraussetzungen jedenfalls ausgeschlossen.

5.2. Sämtliche Events finden unter freiem Himmel statt und unterliegen naturgemäß nicht beeinflussbaren Witterungseinflüssen. Gegebenenfalls sind Witterungsverhältnisse kurz vor oder am Tag des Events beim (durchführenden) Veranstalter abzufragen. Sollte ein gebuchtes Event aufgrund von Witterungsverhältnissen nicht durchführbar sein, kann der Kunde den Termin zur Eventteilnahme direkt beim jeweiligen Veranstalter umbuchen. Mountain Sports Zillertal ist diesfalls keinesfalls zur Übernahme allfälliger damit verbundener bzw. entstehender Kosten oder Schäden (z. B. Reisekosten, Übernachtungskosten, Urlaub usw.) verpflichtet.

5.3. Den Termin für die Durchführung des gebuchten Events hat der Kunde selbst mit dem jeweiligen Veranstalter abzustimmen. Tritt der Teilnehmer bei eigener Anreise die Veranstaltung nicht oder nicht rechtzeitig an, so besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Eventpreises.

6. Nichteinlösung von Buchungsbestätigungen, Stornierung:

5.1. Durch die Reservierungsbestätigung von Mountain Sports Zillertal oder eines seiner Buchungsbüros erwirbt der Kunde das Recht zur Teilnahme an einem bestimmten Event des Veranstalters. Die Buchungsbestätigung ist übertragbar und kann von einer beliebigen (jedoch für das jeweilige Ereignis geeigneten) Person eingelöst werden.

5.2. Erscheint der Kunde nicht zum gebuchten Event, verfällt die Buchungsbestätigung ersatzlos. Der Kunde hat allfällige Terminverschiebungen, die im Übrigen nur aus wichtigem, nachweisbarem Grund zulässig sind, rechtzeitig mit dem jeweiligen Veranstalter abzustimmen.

6. Rücktritt durch Mountain Sports Zillertal:

6.1. Trotz Buchungsbestätigung ist Mountain Sports Zillertal berechtigt, aus wichtigen Gründen vom Vertrag zurückzutreten. Als wichtige Gründen gelten beispielsweise, wenn
- der jeweilige Partner von Mountain Sports Zillertal sein Gewerbe einstellt
 - die Durchführung des Events durch höhere Gewalt unmöglich ist
 - die in der Beschreibung des Events angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird
 - die Voraussetzungen beim Kunden i.S.d. obigen Punktes 5.1 nicht erfüllt sind

6.2. Beim Rücktritt vom Vertrag aus wichtigem Grund durch Mountain Sports Zillertal erhält der Kunde den Reservierungspreis umgehend rückerstattet. Der Kunde hat auch wahlweise das Recht, ein gleichwertiges Freizeit- und Sportevent aus dem Angebot von Mountain Sports Zillertal zu reservieren. Weitergehende Ansprüche des Kunden, insbesondere Ansprüche aus dem Titel des Schadenersatzes (z. B. Reisekosten) sind ausgeschlossen.

7. Ausfall von Veranstaltungen:

7.1. Bei Events, bei denen bestimmte Fahrzeuge, technische Einrichtungen, Ausrüstungsgegenständen usw. erforderlich sind und diese zur Durchführung des Events nicht zur Verfügung stehen, behält sich Mountain Sports Zillertal bzw. der entsprechende Veranstalter das Recht vor, nach Möglichkeit entsprechenden Ersatz zu stellen. Bei Unmöglichkeit ist Mountain Sports Zillertal bzw. der Veranstalter auch berechtigt, das Event – auch kurzfristig – abzusagen. Diesfalls wird der bezahlte Preis zurückerstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche des Kunden (z. B. Schadenersatz, Übernachtung, Fahrtkosten udgl.) bestehen nicht.

8. Änderungen der AGB, Form von Erklärungen:

8.1. Änderungen bzw. Ergänzungen zu diesen AGB bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dasselbe gilt für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

8.2. Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen gegenüber Mountain Sports Zillertal bzw. den Veranstaltern bedürfen jedenfalls der Schriftform.

9. Haftung für Schäden:

9.1. Im Schadensfall wird die Haftung von Mountain Sports Zillertal und den Personen, der sich Mountain Sports Zillertal bedient, auf den Fall des Vorsatzes bzw. grober Fahrlässigkeit beschränkt, gleich aus welchem Rechtsgrund. Ungeachtet dessen haftet Mountain Sports Zillertal nur für die ordnungsgemäße Vermittlung des Events, nicht für die Leistung und dessen Durchführung durch den Veranstalter. Die Haftung tritt nur dann ein, wenn Mountain Sports Zillertal dem Kunden einen wissentlich untüchtigen oder unfähigen Veranstalter namhaft macht.

10. Rücktritt vom Vertrag:

10.1 Wird das Event infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich beschwert, gefährdet, beeinträchtigt oder ist die Sicherheit des Kunden nicht mehr gewährleistet, so kann nach Prüfung einer eventuellen zeitlichen Verlegung bzw. nach Vorschlag eines gleichwertigen Ersatzprogrammes sowohl der Kunde als auch Mountain Sports Zillertal vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall erhält der Kunde den bezahlten Eventpreis zurück; weitere Ansprüche bestehen nicht. Wird der Vertrag gekündigt, so kann Mountain Sports Zillertal für die bereits erbrachten oder zur Beendigung des Events noch zu erbringenden Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

10.2 Ist ein Kunde aufgrund einer Fehleinschätzung seiner Leitungsfähigkeit einem Event nicht gewachsen, so ist er nicht berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung des Eventpreises.

11. Verfügbarkeit:

11.1. Die Teilnahme an den Events hängt von deren Verfügbarkeit ab. Informationen zur generellen Event-Verfügbarkeit (z.B. Zeit, Ort, usw.) sind in den Eventbeschreibungen enthalten. Der Termin für die Durchführung des Events wird vom Kunden nach der Buchung direkt mit dem Veranstalter abgestimmt.

12. Bilder, Videoaufnahmen usw.:

12.1. Der Kunde erteilt seine unwiderrufliche Zustimmung dahingehend, als Mountain Sports Zillertal selbst oder der jeweilige Veranstalter berechtigt ist, bei der Eventdurchführung Lichtbilder, Videoaufnahmen usw. zu erstellen, auf denen der Kunde ersichtlich ist, und selbige unbefristet insbesondere für Werbe- und Marketingzwecke in jeglicher Form zu verwenden (insbesondere für Folder, Internet usw.) zu verwenden. Der Kunde ist ebenfalls damit einverstanden, dass seine sonstigen Daten automationsunterstützt verarbeitet und von Mountain Sports Zillertal für Werbe- und Marketingzwecke verwendet und weitergegeben werden dürfen. Dem Kunden erwachsen daraus keine wie immer gearteten Ansprüche – insbesondere finanzieller Natur – gegenüber Mountain Sports Zillertal oder dem Veranstalter.

13. Wechsel des Veranstalters:

13.1 Der Kunde nimmt zur Kenntnis und ist damit einverstanden, dass der von Mountain Sports Zillertal vermittelte Veranstalter berechtigt ist, das gebuchte Event durch einen anderen konzessionierten Veranstalter durchführen zu lassen, sofern die eigene Durchführung nicht oder nur schwerlich möglich ist (z. B. Krankheit, Auslastung der Kapazitäten usw.). In diesem Fall erwachsen dem Kunden gegenüber Mountain Sports Zillertal jedenfalls keine wie immer gearteten Ansprüche.

14. Geltendes Recht, Gerichtsstand:

14.1. Für die vertragliche Beziehung zwischen Mountain Sports Zillertal und dem Kunden (Vermittlungsvertrag) gilt ausschließlich österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit des UNCITRAL als auch Bestimmungen des Internationalen Privatrechts werden einvernehmlich ausgeschlossen.
Als Erfüllungsort für Lieferungen und Zahlung wird 6290 Mayrhofen vereinbart.

14.2. Für allfällige Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der Geschäftsverbindung wird unter Ausschluss des allgemeinen Gerichtsstandes das Bezirksgericht Zell am Ziller vereinbart, und zwar unabhängig von der Höhe des Streitwertes.

15. Salvatorische Klausel:

15.1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig, anfechtbar oder unanwendbar sein bzw. werden, so bleiben dessen ungeachtet alle anderen Bestimmungen der AGB unverändert und wirksam. Hinsichtlich der nichtigen bzw. unwirksamen Bestimmungen gelten Bestimmungen als vereinbart, die gültig sind und die ursprünglich mit der nunmehr unwirksamen Bestimmung verfolgten Interessen am nächsten kommen. Bis dahin gelten wirksame Bestimmungen als vereinbart, die die ursprünglich verfolgten Interessen am besten wahrt.

Mayrhofen, März 2011

Unser Magazin

Aktuelle Beiträge zu unseren
Touren und Reisen

Mehr

Anreise

Gesamte Anreiseübersicht

Mehr

News

Alpinschule - Outdoor - Reisen

Mehr